Häufige Ursache von Sehproblemen

Selbst wenn jedes Auge für sich genommen eine sehr gute Sehschärfe aufweist, kann das Sehen unkomfortabel erscheinen. Dieses ist bei einem nicht idealen Zusammenspiel beider Augen möglicherweise der Fall.

Eine unkorrigierte Winkelfehlsichtigkeit kann zu einer verlängerten Eingewöhnungszeit, bis hin zur Unverträglichkeit, von Gleitsichtbrillen führen! Das spezielle Glasdesign von Gleitsichtbrillen setzt voraus, das beide Augen hervorragend zusammenspielen.Die zum Sehen optimalen Bereiche im Brillenglas werden dann wie gewünscht genutzt. Ist dieses nicht der Fall, kann es zu asymetrischen Seheindrücken, Unscharfsehen und Anstrengungsbeschwerden kommen.

Wir sind in der Lage mit einem speziellen Messverfahren, der so genannten „MKH“, das Vorhandensein einer Winkelfehlsichtigkeit zu prüfen. Ist unser Ergebnis positiv, kann mit einer speziellen Brille eine Korrektion erfolgen. Eine nicht korrigierte Winkelfehlsichtigkeit ist ein häufige Ursache für Spannungskopfschmerzen, Haltungsschäden und/oder Schulproblemen von Kindern.

Video

Die Korrektion einer Winkelfehlsichtigkeit kann das sehen entspannen, Kopfschmerzen lindern und/oder Schulprobleme bei Kindern lindern.

Symptome für eine Winkelfehlsichtigkeit

Wenn eins oder mehrere der folgenden Symptome bei Ihnen auftritt, liegt möglicherweise eine Winkelfehlsichtigkeit vor.

  • Schwierigkeiten beim Erfassen sich schnell bewegender Objekte
  • Gelegentliche oder häufige Doppelbilder
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Bei Kindern: Lese- oder Rechtschreibschwäche
  • Schnelles Ermüden beim Lesen
  • Brennende, tränende Augen
  • Verspannungen im Schulter- oder Nackenbereich
  • “Schiefhalten” des Kopfes

Screening Fragebögen

An dieser Stelle können Sie sich einen Fragebogen herunter laden. Er hilft Ihnen einzuschätzen, ob Ihr Kind von diesem Beschwerdebild betroffen sein könnte. Zögern Sie nicht uns bei entstehenden Fragen anzusprechen.