UV-Strahlung hat auch ihre guten Seiten

Die meisten Menschen lieben sie – die herrlich klaren Sonnentage. Ob im Sommer oder Winter, Sonnenlicht sorgt für gute Stimmung und hat für den menschlichen Organismus auch darüber hinaus vielfältige, positive Wirkungen. Denn zahlreiche Stoffwechselvorgänge des Körpers werden von der UV – Strahlung günstig beeinflusst.

Der Lebensraum des Menschen hat sich zunehmend von draußen nach drinnen verlagert. Die Nutzung digitaler Medien hat diesen Prozess nochmals drastisch verstärkt. Darum ist es für die körperliche und seelische Gesundheit wichtig, bewusst Zeit im Freien zu verbringen.

Setzen Sie Ihre Augen dabei keinem Risiko aus: UV–Schutz auf Brillengläsern

Für die meisten Menschen ist ein wirksamer UV- Schutz der Haut inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden. Es gibt Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor, zahlreiche Textilgewebe sind mit einem vollständigen UV-Schutz ausgestattet. Werden Sonnenbrillen getragen, möchte man damit meist  unangenehme Blendung durch das helle Sonnenlicht reduzieren.  Dabei vergessen wir häufig, dass UV-Strahlung auch dann vorhanden ist, wenn die Sonne nicht intensiv scheint, der Himmel vielleicht sogar bedeckt ist.

In diesem Blogbeitrag geht es im Besonderen um die möglichen Schäden der Augen und der darum liegenden empfindlichen Hautpartien durch intensive UV- Belastung.

Durch UV- Strahlung kann es beispielsweise zu vorzeitigen Linsentrübungen (Grauer Star), Entzündungen der Bindehaut und Veränderungen der Haut im Lidbereich kommen.  Ein Schutz vor schädlicher UV-Strahlung wird daher bis zu 400nm empfohlen. Was aber, wenn das Tragen einer klassischen Sonnenbrille nicht möglich, nicht sinnvoll (z.B. bei bedecktem Himmel) oder schlichtweg nicht gewollt ist? Für diese Fälle stattet die Firma Zeiss ihre klaren Kunststoffbrillengläser grundsätzlich mit der innovativen UVProtect Technologie aus. Das bedeutet volle UV-Absorption bis 400nm auch bei allen herkömmlichen Korrektionsbrillen ohne Filtertönung! Der Augenbereich und das Auge selbst werden somit optimal geschützt. Damit bieten klare „Alltags-Brillengläser“ den gleichen UV-Schutz wie hochwertige Sonnenschutzgläser.

In voran gegangenen Blogbeiträgen sind wir auf die Frage der mit Gleitsichtgläsern zu weilen entstehenden Probleme sowie den Kosten, wenn Sie eine Gleitsichtbrille kaufen, eingegangen.

In diesem Beitrag soll es um die Bedeutung eines gründlichen Beratungsgespräches vor dem Kauf einer Gleitsichtbrille gehen.

Bevor Sie eine Gleitsichtbrille kaufen, sollten Sie möglichst konkrete Vorstellungen davon haben, in welchem Umfang, in welcher Körperhaltung und zu welchen Tätigkeiten Sie Ihre neue Brille nutzen möchten. Von diesen Gegebenheiten hängt ab, welches Brillenglasdesign und welche Brillenglasstärken für Sie am komfortabelsten sind. Gleichzeitig kann man schon an dieser Stelle falsche Erwartungen auf solide Beine stellen.

Ein Beispiel soll dieses verdeutlichen

Ein Brillenträger von ca. 50 Jahren benötigt in der Ferne Brillenwerte von ca. -2,0 dpt zur Korrektion einer Kurzsichtigkeit. Er berichtet, dass er ohne Brille wunderbar lesen kann, ihn aber das dauernde Abnehmen der Brille, beispielsweise im Supermarkt beim Erkennen von Preisen, stört. Hier macht es sehr wahrscheinlich keinen Sinn, die Korrektion so zu bemessen, dass die kleinsten Kleinigkeiten in der Nähe zu erkennen sind. Die Abbildungsqualität der Gleitsichtbrille könnte sehr wahrscheinlich nicht mit der des natürlichen Sehens in der Nähe ohne Brille konkurrieren. Jedoch können wir sehr gut eine sanfte Korrektion des weiteren Nahbereiches anstreben, so dass Preise beim Einkaufen, Unterschriften, Kochen etc. mühelos möglich sind. Das längere Lesen wird weiterhin ohne Brille erfolgen, aber der lästige Wechsel der Brille bei alltäglich wechselnden nahen Sehsituationen entfällt. Somit konnte dieser Sehwunsch erfüllt werden. Gleichzeitig besteht aber Klarheit darüber, dass es in der Nähe eine Grenze geben wird. Somit werden keine falschen Erwartungen geweckt. Der Brillenträger weiß, was zu erwarten ist und kann vorab entscheiden, ob er sich auf diese Sehbedingungen einlassen möchte und kann.

An diesem Beispiel kann man sehen, wie wichtig eine individuelle, fundierte Glasberatung ist, um einer Gleitsichtbrillen Unverträglichkeiten vorzubeugen und ein harmonisches, stressfreies Sehen zu erreichen.

So breitgefächert das Angebot unterschiedlicher Brillengläser ist, so individuell und verschieden sind auch die Sehbedürfnisse jedes einzelnen Brillenträgers. Diese „heraus zu beraten“ und lösungsorientiert zum Seh-Wohl des Brillenträgers umzusetzen, ist eines der Hauptanliegen unserer wunderbaren Arbeit.

Multifokale Kontaktlinsen – der Erfolg hängt von der Perfektion bei der Anpassung ab.

Jeder Mensch hat eine ganz spezielle Augen­form. Kein Auge gleicht dem anderen. Unsere Aufgabe als Kontaktlinsenanpasser besteht nicht nur darin, die benötigten Korrektionswerte festzulegen. Weiterhin werden zusätzliche individuelle Parameter durch uns ermittelt. Dazu zählen z.B. die Funktion der Pupille oder die Form der Hornhaut des Auges. Darüber hinaus machen wir uns ein möglichst genaues Bild von den Sehbedürfnissen des Kontaktlinsenträgers. Read More

Warum kann die Anpassung einer Schießbrille mit Stärke die Treffgenauigkeit verbessern?

Zwei typische Probleme ergeben sich für Brillenträger im Schießsport. Zum einen ist die Kopfhaltung beim Zielvorgang „verkippt und verdreht“. Das heißt, der Schütze sieht durch die Alltagsbrille in diesem Moment nicht durch den optischen Mittelpunkt. Dieser wurde bei habitueller Kopfhaltung beim normalen Blick geradeaus angepasst. Der Schütze schaut jedoch beispielsweise beim Zielen mit einem Gewehr durch Randbereiche. An diesen Stellen weist ein Brillenglas jedoch optische Fehler auf, die zu Verzerrungen und Unschärfen führen können. Read More